Unnützes Wissen

Im Mittelalter pflegten adlige Damen zum Zeitvertreib Singvögel zu halten. Packte die adlige Dame irgendwann die Lust, so stellte sie als Zeichen für ihren Liebhaber den Käfig mit den Vögeln ans offene Fenster. Nun wusste der Liebhaber, dass er „zu den Vögeln gehen“ sollte, musste oder durfte. Irgendwann ließ man den Wort-Ballast fort, statt „zu den Vögeln gehen“ hieß es jetzt „vögeln gehen“.