Arbeitsleistung

Wer mehr als 100 Prozent gibt….

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, eine kleine Analyse dessen zu präsentieren, was es bedeutet, wenn Menschen in Besprechungen und Meetings darüber stöhnen, sie würden am Arbeitsplatz „mehr als 100 Prozent“ geben.

Denn rein mathematisch und physisch ist es nicht möglich, mehr als eine volle Leistung zu geben, die ja 100 Prozent bedeutet.

Doch wir können, so ist es eben in der Mathematik, das Ganze mathematisch aufdröseln und kommen zu einem erstaunlichen Ergebnis: Geben wir den Buchstaben des deutschen Alphabets Zahlen in ihrer richtigen Reihenfolge, so ergeben sich für den Buchstaben A = 1, B = 2, C = 3 usw. bis Z = 26.

Das sieht dann in Reihe so aus:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Setzen wir nun die unter Kollegen und Vorgesetzen gern genutzten einfachen Worte in Zahlen um und addieren diese, dann kommen wir zu folgenden prozentualen Arbeitsleistungen:

A – R – B- E – I – T – E – N
1+18+2+5+9+20+5+14=74 Prozent Erstaunlich, nicht wahr? Allein nur Arbeiten reicht also nicht aus!

W-I-S-S-E-N
23 + 9 + 19 + 19 + 5 + 14 = 79 Prozent Auch Wissen allein scheint nicht auszureichen, um mehr als 100 Prozent zu geben.

H-A-L-T-U-N-G
8+1 +12+20+21 +14+7=83 Prozent Die Haltung zur Arbeit hat da schon deutlich mehr Punkte vorzuweisen, doch auch sie reicht nicht aus, um das Alibi für weniger Arbeit zu erschaffen.

Und hier haben wir sie, die wahre Bedeutung dessen, was es bedeutet, mehr als 100 Prozent zu geben:
S-C-H-L-E-I-M-E-N
19+3+8+12+5+9+20+5+21 =102 Prozent

Wobei das nun doch noch getoppt werden kann, nämlich von den Kollegen, die es auf knapp 130 Prozent „Arbeitsleistung“ schaffen:
A-R-S-C-H-K-R-I-E-C-H-E-N
1 +18+19+3+8+11 +18+9+5+3+8+5+21 = 129 Prozent

In der nächsten Besprechung könnt Ihr Euch also nun entspannt zurücklehnen und Euch eins Grinsen, wenn der Kollege neben Euch wieder einmal über seine „mehr als 100 Prozent ge-ben“ spricht. Ihr wißt nun, was er damit meint.